Alleinerziehend Reisen

Spielzeugideen für einen Langstreckenflug mit Kleinkind

Wir haben gerade erst unseren Flug von Berlin nach Bangkok hinter uns, mit einem Zwischenstopp in Stockholm. Insgesamt waren wir 16 Stunden unterwegs. Im Vorfeld habe ich mich ein wenig belesen und mir Ideen geholt,
womit ich mein 2,5-jähriges Märzmädchen gut beschäftigt bekomme.

Ich hatte für die lange Flugreise ihren Kinderrucksack dabei, in dem war für Südostasien:

  • 1 Barbie mit Kleidern und Schuhen in einem Zippbeutel
  • 2 Puzzles ebenfalls in einem Zippbeutel
  • Kinderkopfhörer
  • I Pad Mini mit Offline Serien
  • 2 kleine Autos
  • 1 Duplofigur

Extra besorgt habe ich:

  • 2 kleine Fingerpuppen
  • 1 kleiner Malblock
  • Olaf der Schneemann zum Zusammenstecken (eine Art 3D Puzzle)
  • viele Sticker und Aufkleber und ein passendes Stickeralbum
  • eine kleine Zaubermaltafel
  • ein magisches Ausmalbuch (hier kommt Wasser in den Stift und durch Berührung wird die Seite farbig und nach Minuten verschwindet das ganze wieder und es kann neu gemalt werden)

Einiges habe ich in Berlin im Euroshop etc. geholt aber anderes auch auf Amazon. Hier verlinke ich dir mal ein Wasser-Malbuch: https://amzn.to/2YttuKq

Zusätzlich hatte ihre Tante ihr noch ein Busy-Book gebastelt, was aber auf dem Flug nicht zur Anwendung kam, sondern eher danach bei Busfahrten.

Ich hatte irgendwo gelesen, dass man es für das Kind spannend machen und alles Neue in kleine, einzelne Geschenke verpacken könnte. Ok klingt gut, dachte ich. Das erste Geschenk bekam sie gespannt im Flieger nach Stockholm und dann ging das Drama los. „Noch eins, noch eins!“ Die Umsetzung, nach und nach eins auspacken zu lassen, scheiterte komplett. Okay das Beste draus machen, also alles auspacken lassen. Den Papiermüll würde ich mir zukünftig lieber ersparen. Und der Umwelt auch.

Aber grundsätzlich hat sie sich ganz gut mit den Sachen beschäftigt, es hätten auch weniger sein können, vor allem an Stickern.

Die Sticker und das Album wurden dann in Bangkok vor der Weiterreise aussortiert, eine Fingerpuppe haben wir verloren. Aber den restlichen Kram, inklusive neu erstandener Buddelsachen, schleppen wir von nun an mit uns rum. Aber es wird auch immer mal mit allem gespielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.