Alleinerziehend Reisen

Tipps um deine Reisen als Alleinerziehende(r) zu finanzieren

tipps reise finanzierung

„Wie finanzierst du dieses ständige Reisen und vor allem diese langen Reisen als Alleinerziehende?“ Diese Frage bekomme ich sehr oft gestellt. Ich möchte dir hier mal einen Einblick in unseren Lebensstil und meine Form des Sparens ermöglichen. Vielleicht sind ja einige Tipps für dich dabei, mit denen du dir schnell deine Reisekasse aufbessern kannst.

Unser Lebensstil

Wir leben weitgehend  minimalistisch. Das bedeutet nicht, dass wir keine Waschmaschine oder kein Internet haben, sondern dass ich es gezielt vermeide Dinge neu (!) oder mehrfach zu kaufen. Ich halte nichts davon, mein Leben mit (sinnlosen) materiellen Dingen vollzupacken, um fehlende Dinge emotionaler Art auszugleichen. Ich frage mich bei fast jeder Anschaffung: Brauche ich das wirklich? Oder kommen wir womöglich noch mit dem aus, was wir haben?

Meine Tochter hat viele Spielsachen, aber auch nur das, womit sie wirklich spielt und das meiste bekam sie geschenkt. Ich besitze kein Auto, da wir in Berlin leben und ein gutes öffentliches Verkehrsnetz haben. Bis vor einem Jahr habe ich nur Bio Lebensmittel gekauft. Das ging ordentlich ins Geld. Bei Milch und Eiern lege ich nach wie vor Wert auf dieses Siegel. Ansonsten kaufe ich nun qualitativ günstig ein und spare mir dieses Geld lieber für später auf. Seit kurzem retten wir auch Lebensmittel.  Wir essen nicht wirklich oft auswärts, ich gehe nicht ins Kino, Theater oder irgendwelche. Mein einziger Luxus derzeit ist der Friseur 🙂

Alleinerziehend Sparen für die große Reise. So mache ich es:

Am Monatsanfang Geld auf ein Sparbuch packen

Jeden Monat zum Monatsbeginn geht eine gewisse Summe  per Dauerauftrag direkt auf mein Sparbuch und bleibt dort auch (bis auf eventuelle Notfälle) unangetastet liegen. Alle paar Monate errechne ich mir diese Summe neu, je nachdem wie gut ich haushalte.

Essensplan für die Woche erstellen

Ich schaue zum Wochenanfang in den Prospekten nach Angeboten und notiere mir, was für uns in Frage kommen könnte. Ich kaufe dann gezielt Lebensmittel, die reduziert sind und erstelle den Essensplan für die Woche. Danach koche ich dann auch und wenn es möglich ist, auch für mehrere Tage. So vermeide ich zusätzlich auch sinnloses Wegwerfen. Du könntest das restliche Essen auch einfrieren.

Lebensmittel retten

Seit einigen Wochen retten wir auch Lebensmittel. Ich fühle mich super damit, einerseits Essen, was sonst auf dem Müll landen würde, zu verwerten und andererseits ordentlich Geld zu sparen. Eine absolute Win-Win-Situation für uns. Damit kommen wir derzeit auf nicht mal 50 Euro pro Woche an Ausgaben.

Second Hand kaufen

Ich liebe Flohmärkte. Auf hier versuche ich mir aufzuschreiben, was wir bzw. meine Tochter in den kommenden Monaten benötigt oder benötigen wird und auch nur das zu kaufen. Außerdem nutze ich verschiedene Apps, um Kinderkleidung oder –bedarf aus zweiter Hand zu bekommen. Ich finde neben dem Aspekt des Geldsparens, vor allem die Nachhaltigkeit sehr wichtig. Es wird so viel weggeworfen. Und ich freue mich, wenn ich einer Familie etwas abkaufe, wovon diese sich dann wieder etwas anderes leisten kann. Der soziale Aspekt dahinter bedeutet mir sehr viel.

Wohnung untervermieten

Die eigene Wohnung untervermieten wäre sicherlich während langer Abwesenheit eine gute Sache. Leider kam dies bei mir nicht in Frage, da meine Hausverwaltung so etwas nicht duldet. Aber für dich könnte es eventuell eine Option sein, Geld einzusparen.

Geld sparen durch konsumfreie Tage

Ich liebe konsumfreie Tage. An diesen Tagen gebe ich kein Geld aus, gehe gar nichts einkaufen. Nicht mal zum Bäcker. Ich versuche meistens für mehrere Tage auf einmal einzukaufen. Anschließend kann ich tagelang Supermarkt & Co. meiden und spare mir so das Geld für die Kleinigkeiten, die meine Tochter sonst so einfordert oder die aus Heißhunger auf dem Band landen würden.

Geschenke

Du könntest deine Liebsten bitte, dir statt materieller Geschenke Geld zu schenken zu Feier- oder Geburtstagen, oder dir Gutscheine zum Lebensmittelkauf wünschen.

Ausmisten

Ich verkaufe regelmäßig, was wir nicht mehr benötigen.  Ich hasse es zu viel Zeug zu besitzen. Ich miste gerne aus. Also nutze ich regelmäßig unterschiedliche Apps, um meinen unnötigen Ballast loszuwerden. Erfolgreich. Auch so kommt ab und an etwas Geld in die (Reise-)Tasche.

Am Monatsende restliches Geld aufs  Sparbuch legen

Wenn ich gut gehaushaltet habe und am Ende des Monats etwas übrig bleibt, wandert auch diese Summe direkt aufs Sparbuch.

Fazit

Du siehst, es gibt so einiges, womit man im Alltag auch alleinerziehend  Geld einsparen kann. Ich habe mit diesen Tipps meistens zwischen 100-150 Euro im Monat bei Seite legen können.

Im nachfolgenden Blogbeitrag wird es um Low Budget Reisen mit Kind gehen: Wie habe ich es geschafft so günstig und lange zu reisen und was war mein Einkommen in der Zeit? Schau mal hier: Klick!

 

tipps reise finanzierung

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.